20.10.18 6. Spieltag: +++ FAF Hirschau gewinnt gegen SKK Eschlkam mit 5:3 (3387:3355) +++ werden
Aktuelle Seite: Home SaisondatenMannschaftenAllgemeine BerichteBericht: Peiting - Hirschau

Bericht: Peiting - Hirschau

Hirschau fg) Vom Start weg spielte Blau-Weiß Peiting seine Heimstärke aus, FAF Hirschau hatte in der 1.Bundesliga 120 Wurf der Sportkegler nie ein Chance. Die Punkte blieben mit 7:1 bei 3635:3366 Kegel in Oberbayern, die Gastgeber können weiter auf den Klassenerhalt hoffen. FAF musste ohne den verletzten Jan Hautmann auskommen.
Im Startpaar fingen sich beide Hirschauer auf den ersten beiden Bahnen bei jeweils zwei Satzverlusten einen Rückstand ein. Pavel Sreiber hatte 47 Miese, Michael Wehner 23 stehen. Wehner spielte zwar mit 591 stark fand aber in Thomas Aigner seinen Meister, der bei sehr schönen 619 nur im Finale einen Satz an Wehner abgab. Mit 3:1 blieb der Punkt in Peiting. Sreiber holte zwar den dritten Satz mit 151, das wars auch. Jürgen Tögel brachte seine Führung auch dank des mit 152:144 gewonnen Finales sicher nach Hause und damit auch den Punkt mit 3:1 bei 588:539 Kegel.
In der Mitte holte Julian Weiß mit starken 153 den ersten Satz dank eines Kegels plus, der zweite ging ebenso knapp an Gegner Ronald Endraß. Der gab danach Gas, hängte Weiß mit 165 im Finale endgültig ab. Trotz passabler 571 für Weiß ging das Duell klar mit 3:1 und 610 Kegel an Endraß. Kein Land sah Frank Wilhelm gegen  Manuel Dukowsky. Im zweiten und dritten Satz kam Wilhelm auf zwei und fünf Kegel ran, zu Punkten reichte es mit 4:0 und 616:547 für die Gastgeber nicht.
Im Finale bekam es Milan Wagner mit Peter Hitzlberger zu tun. Der hatte einen super Tag erwischt spielte mit 172,155,171,165, eine starke Serie und ließ Wagner beim 663:562 punktlos stehen. Da hatte Gerhard Benaburger mit Ralph Habiger einen dankbareren Gegner erwischt. Benaburger nutzte den Fehlstart Habigers zum ersten Satz, erwischte mit 171 im dritten Durchgang einen tollen Lauf. Die beiden anderen Läufe gingen an Habiger, die Gesamtkegel sprachen mit 539:556 für Benaburger, so dass FAF nicht ganz ohne Punkt heimfahren musste.

Aigner – Wehner 3:1/619:591/1:0
Tögel – Sreiber 3:1/588:539/2:0
Endraß – Weiß 3:1/610:571/3:0
Dukowsky – Wilhelm 4:0/616:547/4:0
Hitzlberger – Wagner 4:0/663:562/5:0
Habiger – Benaburger 2:2/539:556/5:1
Blau-Weiß Peiting – FAF Hirschau 3635:3366/  7:1

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com