16.03.19 18. Spieltag: +++ FAF Hirschau gewinnt letztes Saisonspiel gegen Vikotria Fürth mit 6:2 (3338:3275) +++
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteHirschau - Erlangen-Bruck

Home

Hirschau - Erlangen-Bruck

 
Für die Kaoliner begann wie gewohnt Michael Wehner und Stepan Julian. Michael Wehner began gewohnt stark und sicherte sich den 1. Satz, den 2. Satz konnte Heiko Gumbrecht ausgeglichen gestalten, ging jedoch mit 141 - 138 an Wehner. Nach hervoragegenden Leistungen in den Sätzen 3+4 sicherte sich Wehner bei 4:0 Sätzen und 606 zu 541 Holz den Mannschaftspunkt. Auf der Nebenbahn nutze U18 Nationalspieler Julian Stepan die Schwächen seines Gegenüber Ilfirch Michael aus und ging mit 2:0 Sätzen in Führung. Im Abräumen des 3. Satzes konterte der Erlanger und ließ auch im 4. Satz nicht nach. Somit verlor Julian den MP bei 2:2 Sätzen mit 540 - 547 Holz etwas unglücklich.
Das Mittelpaar Milan Blecha und Dominik Benaburger fanden beiden nicht sofort in ihr Spiel. Verloren auch durch unglückliche Anwürfe die beiden ersten Sätze jeweils gegen Alexander Kern und Bucko Michal. Beide steigerten sich jedoch im 3. Satz und nutzen ein Schwächephase der Gegner aus und kamen auf 2-1 Sätze heran. Der Sportpark in Hirschau kochte über. Die Zuschauer feuerten Ihre Mannen an und trieben sie nun zu Bestleistungen. Milan Bleche holte sich mit 98 Holz bereits 10 Holz in die Vollen, zeigte keine Schwäche im Abräumen. Er gewann den Satz mit 156 - 150 Holz und somit auch den Mannschaftspunkt mit 597 - 589 Holz für Hirschau. Dominik Benaburger fand nicht sofort die "Gasse" in die Vollen, Geriet mit 83 - 89 ins hintertreffen. Um jedoch noch den Mannschaftspunkt zu gewinnen musste zuerst dieser Satz gewonnen werden. Im Abräumen lieferten sich bei Kontrahten ein Kopf an Kopf rennen. Es schien, dass Alexander Kern das glücklichere Ende für sich behielt. Durch eine NEUN am vorletzten Wurf und einen 7er hinterher ging jedoch der Satz mit 144 - 142 an den Kaoliner, wie auch der Mannschaftspunkt bei 2:2 Sätzen und 562 - 557 Holz.
Das Schlußduo Jan Hautmann und Milan Wagner ging mit einer 3-1 Führung und 70 Holz plus in die Partie. Die beiden Erlanger Kovac Zdenek und Dirain Uwe zeigten jedoch sofort dass sie sich noch nicht mit der Niederlage anfreunden wollen. Ein Spiel auf höchsten Nivieau begann. Wagner gewann Satz 1 mit 147 - 139, Hautmann teilte sich den Satzpunkt 143-143, Kovac schlug sofort zurück, gewann seinerseits den Satz mit 153 - 144 Holz und lag auch im Semi vor Wagner, Hautmann musste durch unglückliche Anwürfe den Satz mit 135 - 140 hergeben. Der Kaoliner Wagner konterte sofort, gewann mit 169 - 153 und 153 - 134 beide Satzpunkte und mit 3-1 sowie den Tagesbestwert von 613 - 579 Holz den Mannschaftspunkt. Jan Hautmann musste mit 145 - 161 Holz auch den 3. Satz hergeben. Jetzt ging es nur noch um die Holzwertung um den Sieg in Hirschau zu behalten. Mit 138 - 133 gind der Satz an Hautmann. Mit 1,5 zu 2,5 und 571 - 587 ging zwar der Mannschaftspunkt an den Erlanger, dem 6:2 Sieg konnte aber auch dies nicht verhindern.
Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Anklicken und jeweilige Homepage besuchen!

Wer ist Online

Aktuell sind 15 Gäste und keine Mitglieder online

8388594
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
74
840
1377
4484
8388594

Your IP: 18.206.13.39
Server Time: 2019-08-18 00:58:49
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com