BAYERNLIGA NORD: +++ 10.10.2019 - LANDKREIS DERBY - FAF Hirschau verliert gegen Fortuna Neukirchen 3:5 +++
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine Berichte17.Spieltag: Hirschau - Bamberg II

Home

17.Spieltag: Hirschau - Bamberg II

Hirschau fg) Wenn nur die halbe Mannschaft mit dem Gegner mithalten kann, ist das deutlich zu wenig für die 2.Bundesliga der Sportkegler. Das musste FAF Hirschau im Heimspiel gegen die verstärkt angereiste Victoria Bamberg 2 erfahren, das glatt mit 2:6 bei 3187:3352 Kegel verloren wurde. Damit ist FAF, wenn nach den schlechtesten Rechnungen fünf Teams absteigen müssen noch nicht über den Berg. Die Kaoliner werden die nur zwei Punkte hinter ihnen liegenden Mutterstädter im Auge haben müssen, zumal die ein etwas leichteres Restprogramm haben.
Die Partie begann mit einem gut aufgelegten Michael Wehner, der Christopher Wittke mit 145 gleich 20 Kegel abnahm. Der zweite Lauf ging mit einem Zähler plus erneut an Wehner, dann hatte Wittke, das gleiche Glück und punktete zum Anschluss.Im Finale gab Wehner mit 160 Kegel noch einmal richtig Gas, punktete mit 3:1 und schönen 578:534 sicher. Doch Pavel Sreiber neben ihm sah gegen Manuel Weiß kein Land. Glatt mit 0:4 bei zu deutlich schwachen 485:582 ging der Punkt nach Bamberg, 53 Miesen liefen für das Mittelpaar noch dazu auf.
Dominik Benaburger begann mit 138:134 gegen Norbert Strohmenger hoffnungsvoll. Doch dabei blieb es auch. Die weiteren drei Läufe holte Strohmenger ohne nennenswerten Widerstand, mit 1:3 bei 495:555 wanderte der Punkt zu den Gästen. Ähnlich nur gänzlich ohne Satzgewinn erging es dem Duo Gerhard Benaburger/Jürgen Stepan, das sich zur Halbzeit abwechselte. Lediglich im ersten Durchlauf war Benaburger auf 2 Kegel dran, dann übernahm Teufel nahezu ohne Gegenwehr das Kommando und punktete glatt.
Nach dem Desaster in der Mitte war die Partie gelaufen. Im Schlusspaar ging es nur noch um Ergebniskosmetik. Milan Wagner lieferte sich mit Albert Kirizsan eine gute bis zum Schluss enge Partie. Erst im Finale konnte der Bamberger mit 155:143 die Partie wenden und punkte mit 1,5:2,5 bei 565:574 Kegel etwas glücklich. Den zweiten Hirschauer Punkt holte Jan Hautmann. Er ließ Paul Rohutin drei Läufe mit 149,153, und 136 hinter sich. Die 130:153 im Finale konnte er verschmerzen, mit 3:1 war die Sache für Hautmann bei 568:557 längst gelaufen.
Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Anklicken und jeweilige Homepage besuchen!

Wer ist Online

Aktuell sind 20 Gäste und keine Mitglieder online

8450970
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
120
800
2145
35216
8450970

Your IP: 3.227.249.234
Server Time: 2019-10-17 02:33:04
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com