27.10.18 7. Spieltag: +++ FAF Hirschau verliert in Herschfeld klar mit 7:1 (3349:3131) +++
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteBericht: FAF Hirschau - SKK Eschlkam

Home

Bericht: FAF Hirschau - SKK Eschlkam

In die Startpaarung schickte Trainer Gerhard Benaburger Jürgen Stepan und Dominik Benaburger. Die Gäste setzten den vom Bundesligaabsteiger gewechselten
Manuel Klier und Josef Utz dagegen. Jürgen Stepan erwischte keinen guten Start, sein Kontrahent zeigte seine bisher beste Saisonleistung und gewann nach Satz 1
auch die weiteren 3 Sätze und brachte nicht nur den Punkt sondern auch 62 Holz auf die Habenseite der Gäste. Auf den Nachbarbahnen sah es für die Hirschauer
besser aus. Dominik Benaburger gewann den ersten Satz souverän, mit Nervenstärke den 2. Satz. Auch ein stärker werdender Gegenspieler konnte ihm in
Satz 3 nicht stoppen. Obwohl der 4. Satz verloren ging, konnte der 1. Punkt für die Kaoliner eingefahren und 25 Hölzer gewonnen werden.

In die Mittelpaarung gingen Kilian Köppl gegen Raphael Ilg und Stepan Sreiber gegen Thomas Pfeffer auf die Bahnen. Kilian erwischte einen hervorragenden Tag,
überrollte seinen Gegenspieler förmlich, gewann alle 4 Sätze und erzielte mit der Tagesbestleistung von 607 Kegel den zweiten Mannschaftspunkt für FAF und
gewann im Alleingang 72 Kegel zurück. Auf den Nebenbahnen tat sich Stepan Sreiber sehr schwer gegen den vom Bundesligisten Raindorf zurückgekehrten
Thomas Pfeffer. Der Eschlkamer hatte immer die bessere Antwort im Schlussdrittel der Sätze parat und sicherte sich so die ersten drei Sätze und
somit den MP für seine Mannschaft. Der vierte Satz ging an den Kaoliner. Da letztendlich nur 20 Kegel an die Gäste gingen, schickte man die Schlusspaarung
mit 15 Holz Vorsprung bei 2:2 MP auf die Bahnen.

Julian Stepan bekam es mit Florian Pfeffer zu tun. Auf den Nebenbahnen duellierten sich die beiden Mannschaftsführer Gerhard Benaburger und Michael
Schwarz. Die beiden Kaoliner erwischten den besseren Start und konnten beide SP für die Heimmannschaft gewinnen. Julian Stepan setzte auf Bahn 2 mit 170 Kegeln noch einen brillanten Durchgang hinterher und brachte die Heimmannschaft 60 Kegel in Front. Nachdem auch der 3. Satz an die FAF´ler ging, war dieser MP
gesichert. Der Verlust von Satz 4 und 3 Kegeln konnte die sehr gute Leistung nicht mehr schmälern.

Daneben kämpfte Spielertrainer Gerhard Benaburger um den nächsten MP. Der zweite Satz ging denkbar knapp mit 1 Kegel an die Gäste. In den Vollen
überzeugte der Kaoliner, konnte den Neunerserien seines Gegenübers im Räumen jedoch nichts entgegensetzten und verlor mit 1:3 SP den Mannschaftpunkt. Die
erspielten Holzvorteile sprachen aber für die Kaoliner und der erste Sieg in der noch jungen Saison konnte eingefahren werden.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Anklicken und jeweilige Homepage besuchen!

Wer ist Online

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

6788152
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
3911
7200
43149
190575
6788152

Your IP: 54.92.193.89
Server Time: 2018-11-17 12:42:16
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com