27.10.18 7. Spieltag: +++ FAF Hirschau verliert in Herschfeld klar mit 7:1 (3349:3131) +++
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteBericht: Karlstadt - FAF Hirschau

Home

Bericht: Karlstadt - FAF Hirschau

Beim Setzen der Paarungen versuchte Spielertrainer Gerhard Benaburger auf ein Unentschieden, sollten die Holz verloren gehen, zu planen. Zunächst lief auch alles nach Plan. In der Startpaarung spielten Pavel Sreiber gegen Michael Burkard und Dominik Benaburger gegen Andre Endrich. Pavel merkte man noch seine Verletzung an. Er kam nicht recht in Tritt. Sein Gegenüber startet wie immer gegen Hirschau richtig stark, brannte mit 603 Kegel die Bestleistung des Tages auf die Bahnen, nahm Pavel alle 4 Sätze ab und zusätzlich 91 Holz. Sein Mitstreiter Dominik machte seine Sache besser. Startete mit staken 152 Kegeln und gewann den ersten Satzpunkt. Danach ließ er etwas nach kam aber zum letzten Satz wieder zurück und gewann seinen Punkt und 24 Holz zurück. 

In der Mittelpaarung erwischte Jürgen Stepan gegen Ingo Rosemann leider nicht seinen besten Tag und verlor die ersten 3 Sätze, sowie weitere wichtige Holz. Erst als der Grippegeschwächte Rosemann gegen Jugendspieler Jan Burkard ersetzt wurde, gelang ihm der 1. Satzpunkt und 30 Holz zurück zu erobern. Mitspieler Stepan Sreiber machte es Dominik Benaburger nach, gewann den ersten Satz, verlor die beiden nächsten und kam zu Ende nochmals zurück. Bei 2:2 Satzpunktpunkten holte auch er den Punkt aufgrund des besseren Endergebnisses.

Die Schlusspaarung Gerhard Benaburger gegen Wolfgang Weid und Julian Stepan gegen Kurt Burkard wurden bei 2:2 MP mit 75 Holz minus auf die Bahnen geschickt. Beide begannen sofort stark und konnten 43 Holz und beide Satzpunkte gewinnen. Julian gewann auch den zweiten Satz, musste dann jedoch einen wie entfesselt aufspielenden Kurt Burkard die beiden nächsten Sätze überlassen. Aufgrund der 7 mehr erzielten Kegel konnten die Kaoliner den Mannschaftspunkt auf der Habenseite verbuchen. Mannschaftskapitän Benaburger gab sein bestes, konnte jedoch mit dem Fallergebnis in den endscheidenden Momenten „nur“ 8er erzielen. Der so dringend notwendige Neuer wollte nicht fallen und alle weiteren 3 Sätze gingen mit 4 bzw. 3 Holz an Wolfgang Weid. Trotz mehr erzielter Kegel konnte der Mannschaftspunkt nicht verbucht werden und die unglückliche 5:3 Niederlage stand fest, da auch die Gesamtholzzahl nicht gedreht werden konnte.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Anklicken und jeweilige Homepage besuchen!

Wer ist Online

Aktuell sind 76 Gäste und keine Mitglieder online

6788333
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
4092
7200
43330
190756
6788333

Your IP: 54.92.193.89
Server Time: 2018-11-17 13:16:40
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com