20.10.18 6. Spieltag: +++ FAF Hirschau gewinnt gegen SKK Eschlkam mit 5:3 (3387:3355) +++ werden
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteBericht: Lohengrin Kulmbach - FAF Hirschau

Home

Bericht: Lohengrin Kulmbach - FAF Hirschau

Für die Männer von FAF Hirschau gab es auf der schwer zu spielenden Anlage in Kulmbach nichts zu holen. Spielertrainer Gerhard Benaburger baute die Mannschaft um und schickte Stepan Sreiber und Dominik Benaburger gegen Matthias Meußgeyer und Jörg Förtsch auf die Bahnen. Stepan fand nie zu seinem Spiel aus der Vorwoche, bekam die Fallergebnisse der Bahn nicht in den Griff, verlor alle vier Satzpunkte und auch den Mannschaften. Dominik konnte auf der ersten Bahn noch überzeugen und gewann den ersten halben Satzpunkt. Danach riss auch bei ihm der Faden und die weiteren Satzpunkte 2+3 gingen an die Heimmannschaft. Das Aufbäumen im letzten Satz  war zu spät, brachte aber Holz zurück.

Das Mittelpaar bestehend aus Jürgen Stepan für den Verletzten Pavel Sreiber und Jugendspieler Benedikt Ronz, der bereits am Vormittag in der Bayernligajugend vom TSV Ochenbruck spielen durfte, gingen gegen Alexander Lutz und Gerald Gebhard mit 55 Kegeln Rückstand auf die Bahnen. Alexander Lutz erwischte einen Traumstart und gewann die ersten beiden Sätze klar. Als Jürgen im 3. Satz nur einen halben Satzpunkt gewinnen konnte war auch dieser Mannschaftspunkt verloren. Weiter 66 Holz wanderten auf das Konto der Kulmbacher. Jugendspieler Benedikt erwischte einen besseren Start und gewann den ersten Satz. Der zweite Satz ging trotz guter Leistung von Benedikt an seinem Gegenüber. Auf den Bahnen 3 + 4 merkte man im den Einsatz in der Jugend an. Beide gingen an die Heimmannschaft, ebenso der Mannschaftspunkt und weiter 52 Zähler.

Die Schlußpaarung Julian Stepan gegen Florian Landel und Gerhard Benaburger gegen Stephan Wagner sollte für Schadensbegrenzung sorgen. Gerhard gelang dies nur Teilweise und er musste mit 1,5 zu 2,5 SP den Mannschaftspunkt und 13 Holz den Kulmbachern überlassen. Julian zeigte erneut seine Klasse und erspielte sich auf den ersten beiden Bahnen 300 Holz und beide Satzpunkt. Die Heimmannschaft setzte daraufhin Patrick Förster ein. Dieser konnte den mittelmäßigen 3. Satz von Jul ausnutzen, hatte jedoch im 4 Satz keine Chance und der Ehrenpunkt für die Kaoliner war geschaft.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Anklicken und jeweilige Homepage besuchen!

Wer ist Online

Aktuell sind 319 Gäste und keine Mitglieder online

6384813
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
13384
21605
173300
425494
6384813

Your IP: 54.145.83.79
Server Time: 2018-10-22 11:44:05
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com