24.03.18: +++ FAF 1 gewinnt letztes Spiel in Durach 5:3 und erreicht somit den 3.Platz in der Bayernliga +++ FAF 2 verliert letztes Spiel in Waidhaus gegen den Tabellenzweiten klar mit 8:0 +++
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteBericht: FAF Hirschau - GA Kasendorf

Home

Bericht: FAF Hirschau - GA Kasendorf

Spielertrainer Gerhard Benaburger konnte aus dem Vollen schöpfen. Alle Akteure meldeten sich rechtzeitig gesund. Nach dem Erfolg im letzten Heimspiel schickte Benaburger die Jungs in derselben Reihenfolge auf die Bahnen. Kasendorf setzte sofort auf Angriff und schickte ihre beiden Schnittbesten Spieler auf die Bahn. Michael Plößel gegen Ladislav Urban und Marcus Gevatter gegen Radek Dvorak hießen die Startbegegnungen. Beide Kaoliner zeigten sofort, dass sie nicht gewillt sind die Punkte abzugeben. Michael musste der sehr guten Bahn seines Gegners Tribut zahlen und gab SP 2 ab. Mit einer durchschnittlichen Leistung gewann er die beiden darauffolgenden Sätze. Trotz 548:549 Kegel konnte er die MP mit 3:1 auf der Habenseite buchen. Marcus ließ keinen Zweifel aufkommen, konterte geschickt den Angriffsversuchen seines Gegenübers und ging mit 3:0 SP in Führung. Eine schwächere Bahn zum Abschluss brachte Kegel für die Gäste. An der 2:0 Führung konnte es jedoch nichts mehr ändern.

Die Mittelpaarung hieß Dominik Benaburger gegen Ivan Zaloudik und Plößl Michael gegen Pavel Rehanek/Karel Vales. Dominik begann sehr konzentriert, traf jedoch die Verbindungen nicht und musste die ersten 3 Sätze knapp abgeben. Den letzten Satz konnte er für sich verbuchen. Jedoch war der Mannschaftspunkt da schon verloren. Nebenan hatte Michael nur im zweiten Satz knapp um 2 Holz das Nachsehen. Die restlichen Sätze gingen an die Kaoliner und somit auch der 3 Mannschaftspunkt. Durch den Holzgewinn von Mitsch war bereits eine kleine Entscheidung zugunsten der Kaoliner gefallen.

Das Schlußduo Milan Wagner gegen Pavel Holub und Jan Hautmann gegen David Balzer musste nur noch das Spiel nachhause bringen. Beide zeigten sofort dass sie das Unentschieden, wo beide die Holz jedoch nicht die Punkte gewannen, vergessen lassen wollten. Milan gewann Satz 1, musste dann jedoch das Unentschieden hinnehmen. In der zweiten „Halbzeit“ zeigte er erneut seine Klasse, erspielte 340 Kegel und ließ seien Gegenüber nicht den Hauch einer Chance. Jan begann mit ehr Starken 333 Holz und stellte die Weichen frühzeitig auf Erfolg. Mit der Tagesbestleistung von 641 Kegel beendete er die Partie.

 Mit 3518 zur 3333 Kegel gingen auch die beiden MP für das Ergebnis auf die Habenseite der Kaoliner.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Wer ist Online

Aktuell sind 236 Gäste und keine Mitglieder online

Mitglieder Login



4521565
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
8721
10122
59390
261192
4521565

Your IP: 54.80.68.137
Server Time: 2018-05-26 19:41:28
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com