+++ 10.02.18: +++ FAF 1 verliert in Burgkundstadt 2:6 +++ FAF 2 verliert gegen RW Hirschau 2 0:8 +++
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteBericht: BC Schretzheim - FAF Hirschau

Home

Bericht: BC Schretzheim - FAF Hirschau

Da die Spielstärke der Heimmannschaft nach 1 Heimspiel nicht genau definiert werden konnte, schickte Mannschaftstrainer Gerhard Benaburger Marcus Gevatter und Michael Plößl in die Startpaarung. Beide begannen eher verhalten und mussten Ihren Gegenspielern den ersten Satzpunkt überlassen, wobei Marcus erst durch das hervorragende Abräumen (81 Kegel)seines Gegenübers den Punkt verlor. Im zweiten Satz punkteten beide und glichen aus, verloren aber sofort wieder den nächsten Satz. Marcus konnte durch eine gute letzte Bahn den Satzpunkt und auch den Mannschaftspunkt für die Kaoliner holen, Michael war dazu leider nicht in der Lage und gab beides ab.

In der Mittelpaarung machten sich Dominik Benaburger und Michael Plößel auf die 22 Holz Rückstand aufzuholen. Leider erwischten beide nicht Ihren besten Tag. Dominik kam überhaupt nicht mit der Bahn zurecht und gab die Sätze 1-3 und dadurch auch vorzeitig den Mannschaftspunkt ab. Auf der letzten Bahn zeigte er nochmals Moral und konnte mit 61 Holz im Abräumen Kegel gut machen. Daneben ging es Michael ähnlich. ER gewann zwar die ersten beide Sätzen, konnte aber, als die Gäste auswechselten die Schlagzahl seinen Gegenüber nicht mehr mitgehen. Er verlor nicht nur die Satzpunkte sondern auch die Holzzahl. Damit ging auch dieser Mannschaftspunkt an die Hausherren die damit 3:1 und mit 101 Holz in Führung gingen.

Ein fast unmöglich scheinendes Unterfangen wartete auf die Schlussachse Milan Wagner und Jan Hautmann. Bei begannen sofort den Rückstand zu minimieren. Nicht nur den 1. Satzpunkt sondern auch 25 Kegel gingen auf die Habenseite der Kaoliner. Im 2. Satz spielten beide Unentschieden. Drehten aber sofort wieder auf, konnten den Mannschaftpunkt vorzeitig gewinnen und auch weiter 25 Holz. Der Ausgleich war geschafft, nur noch die Holzzahl gab es zu holen. Milans Gegner kam nicht mehr mit der Bahn zurecht, Milan dagegen umso mehr. Mit einer hervorragenden Bahn von 165 Kegel schraubte er sein Ergebnis auf den Tagesbestwert von 597 Kegel. Jan konnte seinen Satz leider nicht positiv gestalten, verlor diesen und du die notwendigen 4 Holz zum Unentschieden.

„Auf die bislang gezeigten Leistungen kann die Mannschaft durchaus stolz sein wenn auch nur 1 Sieg dabei heraus sprang. Der Zusammenhalt in der Mannschaft ist hervorragend. Jetzt gilt es das positive aus diesem Spiel heraus zu filtern und in den nächsten Spielen zu punkten.“ so Trainer Gerhard Benaburger.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Wer ist Online

Aktuell sind 115 Gäste und keine Mitglieder online

Mitglieder Login



3506348
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
8416
7723
23472
134384
3506348

Your IP: 54.234.233.48
Server Time: 2018-02-21 16:34:59
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com