+++ 21.10.17: +++ FAF 1 gewinnt mit 6:2 gegen Burgkundstadt +++ FAF 2 verliert Lokalderby gegen RW Hirschau 2 +++ FAF Frauen verliert das Nachholspiel gegen SKC Altenstadt mit 2:4
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteBericht: FAF Hirschau - Bavaria Karlstadt

Home

Bericht: FAF Hirschau - Bavaria Karlstadt

Trainer Gerhard Benaburger wollte bei der Aufstellung von Beginn an das geschehen in die Hand nehmen. Dies gelang leider nicht. Startspieler Milan Wagner erwischte nicht seinen besten Tag. Nach anfänglichen guten Vollen musste er bereits im ersten Abräumen Federn lassen. Konnte diesen Satz jedoch noch für sich entscheiden. Die beiden nächsten Sätze gingen an  Andre Endrich , der mit 62 und 71 Holz hervorragend Abräumte. Denn letzten Satz konnte zwar Milan für sich entscheiden musste jedoch bei Punktgleichheit von 2:2 mit 611-570 den Punkt an die Karlstädter abgeben. Auf den Nebenbahnen konnte Marcus Gevatter Michael Burkhard nichts entgegen setzten. Der Gästespieler erspielte persönliche Bestleistung mit 661 (413/248/1) und ließ ein eine aufopferungsvoll kämpfende Kaoliner keine Chance. Somit war man nach der Startpaarung mit 0:2 MP und 146 Holz ins Hintertreffen.

Die Mittelpaarung Michael Plößel gegen Matthias Schramm und Michael Plößel gegen Wolfgang Götz sollte für die Wende sorgen. Beide begannen verhalten. Ein Bahndefekt stoppte die Partie für ca. 45 min. Damit kamen die Kaoliner besser zurecht. Beide konnten Ihren MP gewinnen. Michael Plößl gewann 3,5:05 SP und ließ seinen Gegenüber ebenso wenig Chance wie eine Bahn weiter Michael Plößel mit 3:1 SP. Damit waren die MP bei 2:2 wieder ausgeglichen, jedoch die Holzzahl bei minus 101 in weiter ferne.

Die Schlußachse bildeten Dominik Benaburger gegen Kurt Burkhard und Jan Hautmann gegen Ingo Rosemann. Dominik begann in die Vollen sehr ansprechend, musste jedoch seinen Trainingsrückstand Tribut zollen und verlor die ersten beiden Sätze knapp. Trainer Benaburger sah, dass das Spiel nur noch eine Qual für Dominik ist und wechselt Jugendspieler Benedikt Ronz ein. Dieser machte seine Sache sehr ordentlich, konnte jedoch den erfahrenen Spieler Kurt Burkhard nicht in Bedrängnis bringen und gab weiter Satzpunkte ab. Daneben zeigte Jan Hautmann sein bekanntes Spiel. Ein kleiner Durchhänger im 2 Satz, den er auch verlor, kostete in ein noch besserer Ergebnis. Mit 3:1 SP bei 624:602 brachte den 3. Punkt für die Hirschauer.

Letztendlich gingen die Punkte verdient an Karlstadt, die bereits im Ersten Durchgang die Kaoliner in Ihre Schranken wiesen.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!

Wer ist Online

Aktuell sind 90 Gäste und keine Mitglieder online

Mitglieder Login



2454080
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
381
2101
2482
75599
2454080

Your IP: 54.225.47.94
Server Time: 2017-10-24 05:49:11
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com