BAYERNLIGA NORD: +++ 10.10.2019 - LANDKREIS DERBY - FAF Hirschau verliert gegen Fortuna Neukirchen 3:5 +++
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteBericht: Bav.Karlstadt - FAF Hirschau

Home

Bericht: Bav.Karlstadt - FAF Hirschau

 

Spielertrainer Gerhard Benaburger konnte auf alle 6 Spieler zurückgreifen und stellte seine Mannschaft genauso wie beim letzten Heimsieg gegen Burgkunstadt auf. Das Startduo bildeten wieder Dominik Benaburger gegen Michael Burkard und Marcus Gevatter gegen Wolfgang Götz. Dominik begann konzentriert, musste jedoch den ersten Satz mit 9 Holz minus abgeben. Im zweiten Satz entschied der letzte Wurf zugungste des Gastgebers, der seinen besten Durchgang im 3. Satz spielte und somit den MP für sich entschied. Der Kaoliner steckte nicht auf und holte noch wichtige Holz für sein Team zurück. Mit 542:563 (1:3) ging dieser Punkt an Karlstadt. Auf den Nebenbahnen begann Marcus sehr gut und konnte sofort die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Eine Schwächephase im Räumen auf Bahn drei nutzte Götz konsequent durch 2 Neuner und gewann diesen Satz. Marcus haderte danach mit seinen Anwürfen, Wolfgang Götz spielte seine ganze Routine aus und gewann mit 531:550 (2:2) den zweiten MP.  

In der Mittelachse spielte Michael Plössel gegen Wolfgang Weid. Der Kaoliner begann gut und sicherte sich die Sätze 1 und 3. Dann kam die starke Phase von W. Weid. Er holte sich den 3. Satz und wichtige Holzer zurück. Im alles entscheidenden 4. Satz trennten sich beide unentschieden. Somit war bei 2,5:1,5 SP und 543:528 der erste MP auf Hirschauer Seite. Daneben zeigte Julian Stepan gegen Ingo Rosemann sein ganzes Können. Beide Spieler lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Der erste Satzpunkt ging an Rosemann, der Konter folgte sofort. Bei 1:1 SP ging es in die „2. Halbzeit“. Beide brannten erneute ein Feuerwerk ab. Mit 106:101 in die Vollen ging es ins Abräumen. Hier bleiben beide fast gleich und der 2:1 SP Vorsprung war geschafft. Auch den letzten Satz konnte Julian für sich entscheiden. Somit war bei 580:567 (3:1)  der 2. MP für die Kaoliner eingefahren.

Das Schlußduo um Jan Hautmann gegen Markus Weisenberger und Milan Wagner gegen Kurt Burkard gingen mit 2:2 MP und einem Holzrückstand von 19 auf die Bahnen. Jan fand sehr schwer ins Spiel, konnte durch gutes Abräumen aber aufholen und gestaltete den ersten Satz unentschieden. In den Sätzen 1 - 3 zeigte er sein bekanntes Spiel und gewann alle 3. Mit 573:521 (3,5:0,5) holte er nicht nur den MP, sondern auch wichtige Holz für Hirschau. Daneben fand Milan Wagner gar nicht in sein Spiel und musste bereits 24 Holz in die Vollen abgeben, steigerte sich im Abräumen enorm (68 Kegel). Allerdings war der SP wenn auch nur mit 7 Holz verloren. Eine Steigerung seiner Leistung brachte ihm den Gewinn des 2.Satzes. Im 3. Satz hatte wieder Burkard die Nase vorn. Ausgeglichen ging es nach den Vollen in das letzte Abräumen, das der Karlstädter für sich entschied. Somit ging auch dieser MP mit 578:577 (3:1) auf die Seite der Gastgeber.

Das Gesamtergebnis musste die Entscheidung bringen. Hier lagen die Kaoliner mit 3346:3307 vorne und die 2 Punkte für den Sieg waren eingefahren.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Anklicken und jeweilige Homepage besuchen!

Wer ist Online

Aktuell sind 9 Gäste und keine Mitglieder online

8450993
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
143
800
2168
35239
8450993

Your IP: 3.227.249.234
Server Time: 2019-10-17 03:14:12
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com