16.03.19 18. Spieltag: +++ FAF Hirschau gewinnt letztes Saisonspiel gegen Vikotria Fürth mit 6:2 (3338:3275) +++
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteBericht: SKK Mörslingen - FAF Hirschau

Home

Bericht: SKK Mörslingen - FAF Hirschau

Zu Beginn der Partie schickte Trainer Gerhard Benaburger Marcus Gevatter und Michael Plössel auf die Bahnen. Für Mörslingen begannen Frank Fabian und Martin Nürnberger. Gevatter begann sehr gut und gewann sofort den 1. Satz mit 137:125. Danach verlor er aber völlig den Faden und somit gingen die Sätze 2 - 4 an seinen Gegner. Somit war der 1. MP mit 532:565 (1:3)  verloren. Auf der Nebenbahn fand Michael Plössel nie richtig zu seinen Spiel. Er verlor alle Sätze und mit 524:558 auch den 2. MP.

Die Mittelpaarung sollte die Wende schaffen. Die beiden Kaoliner Dominik Benaburger und Michael Plößl gingen, beide durch eine Erkältung geschwächt, gegen Thomas Weber und Bern Steinbinder ins Spiel. Der Kegelschlag kam der Kugel von Dominik nicht entgegen, haderte er doch das ein oder andere Male mit dem Fallergebnis. Sein Gegner spielte sich in einen kleinen Rausch, gewann alle 4 Sätze und mit 581:508 nicht nur den 3. MP, sondern auch wichtige Kegel für Mörslingen. Auf der Nebenbahn fand Michael Plößl in die Vollen sofort ins Spiel, gab aber durch individuelle Fehler im Abräumen den Satz wieder aus der Hand. Satz 2 konnte er mit 2 Kegel für sich entscheiden. Im 3. Satz lag der Kaoliner immer in Führung, durch eine Neun am 29. Wurf konnte aber sein Gegner Steinbinder den Satz noch für sich entscheiden. Der Gewinn des 4. Satzes genügte leider nicht mehr, da auf der 1. Bahn zu viele Kegel verloren wurden. So ging auch der 4. MP mit 537:555 (2:2) an die Gastgeber.

Das Schlußduo wollte nur noch Schadensbegrenzung betreiben. Julian Stepan ging gegen Patrick Krahammer und Jan Hautmann gegen Daniel Karmann auf die Bahn. Julian fand gut in sein Spiel. Leider war ihm das Glück in den Anwürfen wenig hold und er musste die Sätze 1-3 an einen wie entfesselt aufspielenden Patrick Krahammer abgeben. Auf der letzten Bahn zeigte Julian bei 101 Volle und 71 Abräumen nochmals seine Klasse.Trotzdem verlor auch er seinen MP mit 565:557 (1:3). Auf der Nebenbahn kämpfte Jan Hautmann um den Ehrenpunkt für Hirschau. In die Vollen konnte er seinen Gegenüber nicht halten und musste den ersten Satz abgeben. Satz 2 wurde bei Satzgleichheit von 162 Kegel geteilt, bevor Jan seinen ersten Punkt mit 140:139 verbuchen konnte. Der letzte Satz musste die Entscheidung bringen. Doch auch diesen verlor der denkbar knapp mit 142:141. Somit ging auch der letzte MP mit 572:584 (1,5:2,5) an die Gastgeber.

Letztendlich gewinnt Mörslingen verdient gegen nie richtig ins Spiel findende Kaoliner. Dennoch gilt es dieses Spiel schnell abzuhaken, da bereits im nächsten Spiel die Auswärtshürde Burgkunstadt wartet.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Anklicken und jeweilige Homepage besuchen!

Wer ist Online

Aktuell sind 19 Gäste und keine Mitglieder online

8388598
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
78
840
1381
4488
8388598

Your IP: 18.206.13.39
Server Time: 2019-08-18 00:59:48
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com