BAYERNLIGA NORD: +++ 10.10.2019 - LANDKREIS DERBY - FAF Hirschau verliert gegen Fortuna Neukirchen 3:5 +++
Aktuelle Seite: HomeAllgemeine BerichteBericht: FAF Hirschau - Victoria Bamberg 2

Home

Bericht: FAF Hirschau - Victoria Bamberg 2

Für FAF begann Tobias Klingl gegen Sebastian Rüger und Kilian Köppl, der für den verletzten Manuel Donhauser spielte, gegen Stefan Bürkl. Von Anfang an entwickelte sich ein enges Spiel zwischen Klingl und Rüger. Der Kaoliner setzte sich jedoch  mit 148:146, 143:128 und 148:133 durch und holte mit 598:576 (3,5:0,5) den ersten MP für Hirschau. Daneben kämpfte Kilian Köppl gegen den Bamberger Ersatzmann Stefan Bürkl. Der Bamberger legte sofort gut los und gewann den ersten Satz mit 144:134. Das war der Startschuß für den jungen Kaoliner. Er gewann die beiden folgenden Bahnen deutlich mit 154:124 und 138:127. Die letzte Bahn war nochmal hart umkämpft. Mit 159:154 behielt jedoch auch hier Köppl die Oberhand und gewann mit 585:549 (3:1) den 2. MP für die Kaoliner.

Somit ging die Mittelpaarung um Michael Plößl gegen Tobias Rückner und Dominik Benaburger gegen Dominik Teufel mit 2:0 MP und einem Holzvorsprung von 58 auf die Bahnen. Plößl konnte den ersten Satz Unentschieden 150:150 gestalten. Satz 2 ging mit 145:151 an den Bamberger. Der sofortige Konter war nötig, um noch eine Chance auf den MP zu bekommen. Mit 142:141 gelang dies knapp und der letzte Satz musste die Entscheidung bringen. In die Vollen konnte er sich mit 104:103 Kegeln durchsetzten, verlor jedoch im Abräumen mit 54:61 und somit auch den MP bei 595:606 (1,5:2,5). Auf den Nebenbahnen konnte man Dominik Benaburger noch die Verletzung aus dem letzten Spiel anmerken. Gegen einen gut aufgelegten Dominik Teufel verlor er die ersten drei Sätze. Auf der 4. Bahn musste er verletzungsbedingt aufgeben und Sebastian Plößl kam für ihn ins Spiel.  Mit 603:542 (4:0) ging auch dieser Mannschaftspunkt an die Gäste.

Das Schlußduo um Julian Stepan gegen Christopher Wittke und Jan Hautmann gegen Soeren Wölm wurden bei 2:2 MP und einem Holzrückstand von 14 Kegeln auf die Bahnen geschickt. Sofort entwickelte sich zwischen Julian Stepan und Christopher Wittke ein Kampf um jeden Kegel. Bahn 1 ging mit 154:135 an den Bamberger, die Sätze 2+3 an den Kaoliner. Auch hier musste die letze Bahn die Entscheidung bringen. Julian konnte die Anschübe im Räumen nicht mehr setzten und verlor mit 576:582 (2:2) den MP. Auf den Nebenbahnen zeigte  Jan Hautmann den Zuschauern einmal mehr Kegelsport vom Feinsten. Mit Bahnen von 155, 174, 172 und 157 ließ er seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und erzielte eine neue persönliche Bestleistung von 658 Kegeln. Mit 658:586 (4:0) ging auch dieser MP an die Kaoliner. Auch die beiden MP für das Gesamtergebnis von 3554:3502 gingen nach Hirschau.

Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Anklicken und jeweilige Homepage besuchen!

Wer ist Online

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

8451013
Heute
Gestern
Diese Woche
Diesen Monat
Gesamtanzahl
163
800
2188
35259
8451013

Your IP: 3.227.249.234
Server Time: 2019-10-17 03:44:48
Go to top
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com